Stabat Mater

Dienstag, 16. April 2019
Beginn: 19:30 Uhr

Projektchor der Landesmusikschule Vöcklabruck
verstärkt durch SängerInnen der Kirchenchöre von Ungenach und Timelkam
bzw. des Stelzhamer-Chores Ungenach Kirchholz
(Choreinstudierung: Reinhard Schmid)

Gesangssolisten:
Karin Eidenberger, Sopran
Valentina Kutzarova, Alt
Christian Havel, Tenor
Manfred Mitterbauer, Bass

Orchester der Stadt Vöcklabruck

Gesamtleitung: Ingo Ingensand

Der Komponist und Gourmet Gioachino Rossini
Gioachino Rossini, dessen Todestag sich am 13. November 2018 zum 150. Mal jährt, ist vor allem als Opernkomponist bekannt. Sein alles überstrahlende Meisterwerk ist der „Barbier von Sevilla“.
In 20 Jahren schrieb Rossini 40 Opern und versetzte damit Europa in einen Rossini-Rausch. Dann hörte er auf, für die Opernbühne zu komponieren. In seinem späterem Leben schuf er zwei geistliche Kompositionen, die zum schönsten, was die abendländische Musik zu bieten hat, gehören: Das „Stabat Mater“ und die „Petite Messe Solennelle“.
Ab 1858 komponierte Rossini hundert Klavierstücke, die für ihren Witz und für ihre originellen Titel bekannt sind, und fasste sie unter der Bezeichnung „Kleine Alterssünden“ zusammen.

Dienstag, 16. April 2019
Beginn: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf ab 01.02.2019